Backup

Aus OE-Alliance Support Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nur das wichtigste Sichern

Die Versionsübergreifenden Einstellungen (Timerliste, Playlist, Senderlisten/Bouquets, diverse Systemeinstellungen) sind im Ordner /etc/enigma2 abgelegt.

Die Sicherung anderer Einstellungen außerhalb dieses Ordners ist nicht zu empfehlen, da bei Updates oder bei einem Imagewechsel Inkompatibilitäten entstehen können.

Wenn man ein neues Image flashen möchte macht es Sinn den kompletten /etc/enigma2 Ordner lokal (also z.b. auf dem Desktop PC) zu speichern (am einfachsten per ftp zur Box verbinden und dann den Ordner runterziehen) und nach dem flashen der Box wieder zurück zuspielen. Allerdings sollte man, bevor man den Ordnerinhalt zurück spielt, enigma2 anhalten das macht man am einfachsten so

root@et9x00:~# init 4
root@et9x00:~# killall -9 enigma2
etc/enigma2/* per FTP auf die box kopieren
root@et9x00:~# reboot

Nachdem Neustart hat man dann seine alte Timerliste und seine Bouqet´ s wieder.


Sicherung des Images (Full-Backup)

Installation des Plugins BackupSuite

  • Menü -> Erweiterungen und OK drücken
  • Grüne Taste für "Plugins herunterladen"
  • Dann auf Extensions und OK drücken
  • Dann auf backupsuite gehen und OK drücken
  • Das aufgehende Fenster mit "ja" bestätigen
  • Das Plugin backupsuite wird installiert
  • Nach der Installation findet man unter Erweiterungen die Plugins: "Voll-Backup auf HDD/USB" und "Vollbackup auf USB"


Durchführung Fullbackup

  • Fat32 formatierten Stick in den Receiver einstecken (funktioniert hinten so wie auch vorne)
  • (der Stick muß eine leere Datei namens backupstick.txt enthalten!)
  • Dann im Menü unter Erweiterungen auf Voll-Backup auf USB gehen und OK drücken
  • Das aufgehende Fenster mit "ja" beantworten
  • Warten bis "Ausführung beendet!" da steht
  • Das Fullbackup ist jetzt auf dem Stick
  • Angelegt wurden 2 Ordner, "et9x00" und "fullbackup_et9x00"
  • Um das Fullbackup aufzuspielen benötigt man nur den Ordner "et9x00"
  • Aufgespielt wird das Fullbackup genauso wie ein normales Image
  • Ordner "et9x00" auf den Fat32 formatierten Stick kopieren
  • Stick in den Receiver und Neustart machen
  • Der Receiver wird in den gleichen zustand zurückgesetzt, wie er zum Zeitpunkt der Backuperstellung war.


Anleitung Fullbackup mit Xtrend Support-Image

  • Fat32 formatierten Stick in den Receiver einstecken (funktioniert hinten so wie auch vorne)
  • Menü -> CT Panel und OK drücken >>> Imagewerkzeuge und OK drücken >>> USB Imagesicherung und ok drücken
  • Das aufgehende Fenster mit "ja" bestätigen
  • Warten bis "Ausführung beendet!" da steht
  • Das Fullbackup ist jetzt auf dem Stick
  • Angelegt wurden 2 Ordner, "et9x00" und "fullbackup_et9x00" so wie eine Datei usb-check
  • Um das Fullbackup aufzuspielen benötigt man nur den Ordner "et9x00"
  • Aufgespielt wird das Fullbackup genauso wie ein normales Image
  • Ordner "et9x00" auf den Fat32 formatierten Stick kopieren
  • Stick in den Receiver und Neustart machen
  • Der Receiver wird in den gleichen zustand zurückgesetzt, wie er zum Zeitpunkt der Backuperstellung war.


Sicherung/Cloning der Festplatte

  • Nachfolgende (inkrementelle) Backups kleinerer Datenmengen: beliebiges Verzeichnis-Synchronisierungs-Tool,
    • auf Linux: z.B. rsync
    • auf Windows, mit Box-Zugang über Samba: z.B. Robocopy (gedacht für Einsatz in eigenen Skripten, standardmäßig in Windows ab Vista enthalten, sonst downloadbar)
    • SyncToy (Microsofts Gratistool gedacht für besonders einfache und bequeme Bedienung durch "jedermann", wenn man sich nicht mit Skripten auskennt)
    • diverse Freeware, gut ist z.B. Directory Compare