Netzwerkverbindung zur Box herstellen

Aus OE-Alliance Support Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Netzwerkverbindung zur Box


Die neue Box ist in Betrieb genommen, aber kein Netzwerkzugang (HbbTV, Streaming vom/zum PC, Verwaltung der Box, Wiedergabe vom NAS etc.) vorhanden.

Möglichkeiten, die Box mit Internet / Netzwerk zu verbinden


  • LAN
Die allerbeste Methode ist natürlich ein Netzwerkkabel direkt an der STB. Nicht jeder hat allerdings in der Nähe des Fernsehers
einen LAN Anschluß zur Verfügung.
  • W-LAN
ist einfach aber leider nicht immer sehr performant und zuverlässig. Die Unterstützung einiger W-LAN Sticks lässt oft zu :wünschen
übrig, da ist ein W-LAN Adapter wie z.B. der "Netgear WNCE2001" zu empfehlen. Damit ist die W-LAN Tauglichkeit des Endgerätes unerheblich.
  • D-LAN (Powerline)
gibt es mittlerweile schon mit 500mbits. Allerdings birgt D-LAN viele Hürden. Nicht immer ist die Steckdose am
Fernseher auf der selben Phase wie der Einspeisepunkt oder die Leitungsqualität der Elektroverkabelung lässt zu wünschen übrig.
  • CoaxLAN
ist eine sehr gute Alternative, da am TV eigentlich immer ein Coaxkabel ankommt. Hier ist nur die Einspeisung das Problem.
Oft steht an keinem Antennenanschluß im Haus ein LAN Anschluß zur Verfügung. (siehe Allnet-Coax-lan.pdf) Es gibt schon die ersten
Umrüstsysteme auf dem Markt, die alle Antennendosen und die Matrix um einen Netzwerkanschluss erweitern.
(siehe tiswitch_goes_Internet.pdf‎ ‎)
  • V-DSL
ist wohl die teuerste Variante (ca. 180,- EUR) aber oft der einzigste Weg eine Lanverbindung zu erstellen. Hier wird über eine
2-draht (Telefon) Leitung "V-DSL" übertragen, die max. Reichweite liegt bei 2500m und die max. Übertragungsrate beträgt 100Mbits.
(siehe Allnet-V-DSL.pdf)


Natürlich können die Technologien auch kombiniert werden. Es gibt schon Geräte, die W-LAN, LAN und D-LAN vereinen. (z.B. Synergy 21 S21296 Powerline 200Mbit WLAN Bride/Acesspoint 300Mbit)