Verzeichnisfreigaben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus OE-Alliance Support Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

(15 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)

Zeile 1: Zeile 1:
;Verzeichnisfreigaben
+
 
 +
;Erstellen von mehreren Windows Verzeichnisfreigaben im Netzwerk:
 
<br>
 
<br>
 
Erstellen von mehreren Windows Verzeichnisfreigaben im Netzwerk:
 
  
 
*Es sollen mehrere Verzeichnisse oder Laufwerke freigeben werden.
 
*Es sollen mehrere Verzeichnisse oder Laufwerke freigeben werden.
  
*Vorgabe 1 Verzeichniss mit '''Musik''', 1 Verzeichnis mit '''Bildern''', 1 Verzeichnis mit '''Filmen''' auf einer oder mehreren  
+
*Vorgabe 1 Verzeichniss mit '''Musik''', 1 Verzeichnis mit '''Bildern''', 1 Verzeichnis mit '''Filmen''' auf einer oder mehreren Festplatten.
 +
*Eine Verlinkung oder Verknüpfung unter Windows wird im Netzwerk nicht erkannt.Es müssen mehrere Freigaben erstellt werden
  
Festplatten.
+
*Es ist zu beachten das jede Freigabe einen anderen Namen im Netzwerk haben muss.
 +
*Der Versuch alle Windows Verzeichnisfreigaben unter '''win''' zu mounten, wird fehlschlagen, da jede Lokale Freigabe nur einmal gemountet werden kann.
  
*Es ist zu beachten das jede Freigabe einen anderen Namen im Netzwerk haben muss. Der Versuch alle Ordner unter '''win''' zu
 
  
mounten, wird fehlschlagen, da jede Freigabe nur einmal gemountet werden kann.
+
*'''Beispiel:''' Das Windows Verzeichnis mit gespeicherten mp3`s sollte z.B. in '''mp3''' umbenannt und anschließend freigeben werden.
 
+
 
+
*Beispiel:Das Windows Verzeichnis mit gespeicherten mp3`s sollte z.B in '''mp3''' umbenannt und anschließend freigeben werden.
+
 
*Der Name des Windows Verzeichnisses sollte ohne Leerzeichen und Bindstriche gestaltet werden.
 
*Der Name des Windows Verzeichnisses sollte ohne Leerzeichen und Bindstriche gestaltet werden.
**Der Lokale Freigabename sollte dann '''Musik''' oder ähnlich im Mountmanger heissen.
+
**Der Lokale Freigabename sollte dann '''Musik''' oder ähnlich im Freigabemanger (Mountmanger) heissen.
**Der Name der Freigabe und die Windows Freigabe sollten nicht den gleichen Wortlaut haben.
+
**Der Lokale Freigabename und die Windows Freigabe sollten nicht den gleichen Wortlaut haben.
 
*Die Freigaben '''Bilder''' und '''Filme''' ähnlich gestalten.
 
*Die Freigaben '''Bilder''' und '''Filme''' ähnlich gestalten.
 
*Die Anzahl der Freigaben ist nicht begrenzt.
 
*Die Anzahl der Freigaben ist nicht begrenzt.
Zeile 24: Zeile 21:
 
*Eine Anmerkung zur '''Windowsfreigabe'''
 
*Eine Anmerkung zur '''Windowsfreigabe'''
 
**Es ist nicht zwingend notwendig, einen Benutzername und ein Passwort zu vergeben, es geht auch ohne.
 
**Es ist nicht zwingend notwendig, einen Benutzername und ein Passwort zu vergeben, es geht auch ohne.
**Bei dieser Vorgehensweise unbedingt die Rechte in der Freigabe unter Windows '''nur lesen''' gestatten.
+
**Bei dieser Vorgehensweise unbedingt bei der Vergabe von Rechten in der Freigabe unter Windows '''nur lesen''' gestatten.
 +
 
 +
 
 +
--[[Benutzer:Luckydog|Luckydog]] 4. Feb. 2012, 19:50  (CET)

Aktuelle Version vom 4. Februar 2012, 20:50 Uhr

Erstellen von mehreren Windows Verzeichnisfreigaben im Netzwerk


  • Es sollen mehrere Verzeichnisse oder Laufwerke freigeben werden.
  • Vorgabe 1 Verzeichniss mit Musik, 1 Verzeichnis mit Bildern, 1 Verzeichnis mit Filmen auf einer oder mehreren Festplatten.
  • Eine Verlinkung oder Verknüpfung unter Windows wird im Netzwerk nicht erkannt.Es müssen mehrere Freigaben erstellt werden
  • Es ist zu beachten das jede Freigabe einen anderen Namen im Netzwerk haben muss.
  • Der Versuch alle Windows Verzeichnisfreigaben unter win zu mounten, wird fehlschlagen, da jede Lokale Freigabe nur einmal gemountet werden kann.


  • Beispiel: Das Windows Verzeichnis mit gespeicherten mp3`s sollte z.B. in mp3 umbenannt und anschließend freigeben werden.
  • Der Name des Windows Verzeichnisses sollte ohne Leerzeichen und Bindstriche gestaltet werden.
    • Der Lokale Freigabename sollte dann Musik oder ähnlich im Freigabemanger (Mountmanger) heissen.
    • Der Lokale Freigabename und die Windows Freigabe sollten nicht den gleichen Wortlaut haben.
  • Die Freigaben Bilder und Filme ähnlich gestalten.
  • Die Anzahl der Freigaben ist nicht begrenzt.
  • vorgehensweise bei der Erstellung der Freigaben wie im Artikel Windowsfreigabe beschrieben.
  • Eine Anmerkung zur Windowsfreigabe
    • Es ist nicht zwingend notwendig, einen Benutzername und ein Passwort zu vergeben, es geht auch ohne.
    • Bei dieser Vorgehensweise unbedingt bei der Vergabe von Rechten in der Freigabe unter Windows nur lesen gestatten.


--Luckydog 4. Feb. 2012, 19:50 (CET)