Flashen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus OE-Alliance Support Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bootloader)
(ET 9x00)
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
==== ET 9x00 ====
 
==== ET 9x00 ====
* Download  [http://www.et-view-support.com/Forum/showthread.php?3625-Bootloader Bootloader]
+
* Der Bootloader wird i.d.R. als Archiv zum Download angeboten. Dieses Archiv enthält einen Ordner '''et9000''' oder '''et9X00'''.
* Stick am PC einstecken, warten bis erkannt.
+
* Diesen Ordner samt Inhalt auf den USB-Stick kopieren. Wichtig: Der Ordner muss im Hauptverzeichnis des USB-Sticks liegen.
* Rechtsklick auf den Start-Knopf von Windows und Explorer wählen
+
 
* Rechtsklick auf den Stick und Formatieren auswählen
+
* Evtl. muss der Ordnername umbenannt werden!
* Die Schnellformatierung genügt, wichtig ist; wähle Fat32 aus, NICHT ntfs.
+
 
* Anschließend kopierst du den Inhalt des Bootloader-Zip-Archivs auf den Stick. Und zwar den gesamten Ordner "et9000", nicht die einzelnen Dateien.
+
 
* Stick abmelden und abziehen.
+
 
* Nun fährst du deine ET9000 herunter und schaltest hinten den Netzschalter auf aus.
 
* Nun fährst du deine ET9000 herunter und schaltest hinten den Netzschalter auf aus.
 
* Abwarten bis vorne die blaue Lampe aus ist.
 
* Abwarten bis vorne die blaue Lampe aus ist.
Zeile 34: Zeile 33:
 
Ab sofort musst du zum Flashen eines Bootloaders die Taste "'''Pfeil nach unten'''" hinter der Boxenklappe verwenden, nicht mehr ok.
 
Ab sofort musst du zum Flashen eines Bootloaders die Taste "'''Pfeil nach unten'''" hinter der Boxenklappe verwenden, nicht mehr ok.
 
Images werden weiterhin mit der Ok-Taste geflashed (installiert).
 
Images werden weiterhin mit der Ok-Taste geflashed (installiert).
 
  
 
==== ET 5000 ====
 
==== ET 5000 ====

Version vom 17. Juni 2012, 13:58 Uhr

Bootloader

Allgemeines

Ein Update des Bootloaders ist in der Regel eher selten erforderlich. Bei den Receivern der 6er- und 9er-Serie erkennt man einen veralteten Bootloader an der Anzeige im Frontdisplay beim Neustart. Erscheint dort unmittelbar nach dem Einschalten die konkrete Modellbezeichnung des Receivers (z.B. ET9200), dann handelt es sich um einen alten Bootloader, der dringend aktualisiert werden sollte. Die aktuellen Bootloader dieser beiden Serien zeigen stattdessen eine generische Bezeichnung der Modell-Serie an, also ET9X00 oder ET6X00.

Ein aktueller Bootloader kann über das Forum bezogen werden:


USB-Stick

Zum Flashen ist ein USB-Stick erforderlich. Dieser muss zwingend mit FAT32 formatiert sein.


ET 9x00

  • Der Bootloader wird i.d.R. als Archiv zum Download angeboten. Dieses Archiv enthält einen Ordner et9000 oder et9X00.
  • Diesen Ordner samt Inhalt auf den USB-Stick kopieren. Wichtig: Der Ordner muss im Hauptverzeichnis des USB-Sticks liegen.
  • Evtl. muss der Ordnername umbenannt werden!


  • Nun fährst du deine ET9000 herunter und schaltest hinten den Netzschalter auf aus.
  • Abwarten bis vorne die blaue Lampe aus ist.
  • Stick vorne in die Box stecken und die Box hinten am Gerät einschalten, sie bootet sofort vom Stick.
  • Das heißt, es wird der Bootloader gefunden, und du musst die Ok-Taste hinter der Frontblende (an der Box) drücken.
  • Anschließend bootet die Box. Sie ist nun bereit für neueste Images.


Wichtig: Zukünftig musst du deine Images und Bootloader mit dem neuen Verzeichnisnamen et9x00 flashen. Dies wurde gemacht, um gleiche Software auf den verschiedenen ET-Boxen der neuner Reihe kompatibel zu machen. Ab sofort musst du zum Flashen eines Bootloaders die Taste "Pfeil nach unten" hinter der Boxenklappe verwenden, nicht mehr ok. Images werden weiterhin mit der Ok-Taste geflashed (installiert).

ET 5000

  • Download Bootloader
  • Stick am PC einstecken, warten bis erkannt.
  • Rechtsklick auf den Start-Knopf von Windows und Explorer wählen
  • Rechtsklick auf den Stick und Formatieren auswählen
  • Die Schnellformatierung genügt, wichtig ist; wähle Fat32 aus, NICHT ntfs.
  • Anschließend kopierst du den Inhalt des Bootloader-Zip-Archivs auf den Stick. Und zwar den gesamten Ordner "et9000", nicht die einzelnen Dateien.
  • Stick abmelden und abziehen.
  • Nun fährst du deine ET9000 herunter und schaltest hinten den Netzschalter auf aus.
  • Abwarten bis vorne die blaue Lampe aus ist.
  • Stick vorne in die Box stecken und die Box hinten am Gerät einschalten, sie bootet sofort vom Stick.
  • Das heißt, es wird der Bootloader gefunden, und du musst die Ok-Taste hinter der Frontblende (an der Box) drücken.
  • Anschließend bootet die Box. Sie ist nun bereit für neueste Images.


ET 6x00

  • Download | Bootloader
  • Stick am PC einstecken, warten bis erkannt.
  • Rechtsklick auf den Start-Knopf von Windows und Explorer wählen
  • Rechtsklick auf den Stick und Formatieren auswählen
  • Die Schnellformatierung genügt, wichtig ist; wähle Fat32 aus, NICHT ntfs.
  • Ordner et5000 und Order et6000 auf dem USB-Stick erstellen.
  • Anschließend entpackst du den Inhalt des Bootloader-Zip-Archivs und kopierst die Dateien in die erstellten Ordner.
  • Stick abmelden und abziehen.
  • Nun fährst du deine ET6000 herunter und schaltest hinten den Netzschalter auf aus.
  • Stick vorne in die Box stecken und die Box hinten am Gerät einschalten, sie bootet sofort vom Stick.
  • Leuchtet nun die gelbe LED an der Box wurder der Bootloader erkannt.
  • Um den Bootloader zu schreiben, die "AUF-Taste" drücken.
  • Wenn die grüne-LED und die gelbe-LED leuchten wird der Bootloader geschrieben.
  • Warten, kann bis zu einigen Minuten dauern.
  • Erlischt die gelbe Lampe ist der Schreibvorgang beendet, und die Box startet automatisch neu.


Bild 1: ...

Image

ET 9x00

Voraussetzung:
USB-Stick (FAT32 formatiert) mit dem Verzeichnis et9x00 (auf dem Hauptverzeichnis des USB-Sticks)

Firmwaredatei:
Die Firmware entpacken und auf den USB-Stick kopieren (in das Verzeichnis et9x00).
Falls noch die Datei „cfe.bin“ (Bootloader Update) auf dem USB-Stick ist, muss diese gelöscht werden!
Folgende Dateien müssen dann im Verzeichnis „/et9x00“ vorhanden sein:

  1. imageversion
  2. kernel.bin
  3. noforce
  4. rootfs.bin

Das Update:

  1. Die Xtrend ET9X00 nun ausschalten.
  2. Alle USB-Geräte von der Xtrend ET9X00 entfernen und den USB-Stick an die vordere USB-Schnittstelle (Frontseite) anschließen.
  3. Die Xtrend ET9X00 nun einschalten.
  4. Nach der Meldung auf dem Display auf der Frontseite „Image Found“ wird abgefragt, ob geflasht werden soll.
  5. Mit „OK" das Flashen bestätigen oder mit „CANCEL“ abbrechen. Die „OK“ oder „CANCEL“ Tasten befinden sich auf der Frontseite des Receivers (nicht die Tasten auf der Fernbedienung betätigen).
  6. Update beginnt und „Success“ erscheint. Die Xtrend ET9X00 bootet dann selbständig neu. Dies dauert je nach Firmwaregröße zwischen 1-2 Minuten.

Nach erfolgtem Neustart begrüßt Dich der Startassistent.


ET 5000

USB-Medium (zB USB Memory Stick) Im Hauptverzeichnis einen Ordner et5x00 erstellen und kopieren Sie die folgenden 5 Dateien an diesen Speicherort

boot.bin

kernel.bin

rootfs.bin

imageversion

noforce (kann für automatisches flashen in "force" umbenannt werden.)


Stecken Sie das USB Medium entweder in die USB-Buchse auf der Vorder-oder Rückseite. Jetzt Power Off und Power On mit dem Netzschalter auf der Rückseite der Box. Nach dem Einschalten erkennt die Box, wenn die ET5000 Firmware auf dem USB-Medium ist. Wenn die gelb / orange LED leuchtet , hat die Box die Firmware erkannt. Zum Laden der Firmware ET5000 müssen Sie die UP-Taste auf der Frontplatte drücken. Wenn die grüne LED zusammen mit er gelb / orangen leuchtet, dann führt die Box ist das Laden der Firmware durch. Bitte haben Sie Geduld, weil es einige Minuten dauern wird, das Upgrade abzuschließen. Wenn die gelb / orange LED erlischt ist das Laden abgeschlossen. Die Box startet automatisch neu.


-Note- Während des Updates nicht den Netzstecker ziehen oder herunterfahren Die Frontplatte verfügt über 3 LEDs: rot, grün, gelb / orange


ET 6x00

Voraussetzung:
USB-Stick (FAT32 formatiert) mit dem Verzeichnis et6x00 (auf dem Hauptverzeichnis des USB-Sticks)

Firmwaredatei:
Die Firmware entpacken und auf den USB-Stick kopieren (in das Verzeichnis et6x00).
Falls noch die Datei „cfe.bin“ (Bootloader Update) auf dem USB-Stick ist, muss diese gelöscht werden!
Folgende Dateien müssen dann im Verzeichnis „/et6x00“ vorhanden sein:

  1. imageversion
  2. kernel.bin
  3. noforce
  4. rootfs.bin

Das Update:

  1. Die Xtrend ET6x00 nun ausschalten.
  2. Alle USB-Geräte von der Xtrend ET6X00 entfernen und den USB-Stick an die vordere USB-Schnittstelle (Frontseite) anschließen.
  3. Die Xtrend ET6x00 nun einschalten.
  4. Nach dem das Update File erkannt wird, die orange und grüne LED leuchten, muss mit der "Pfeil-nach-oben-Taste" auf dem Receiver, der Flashvorgang bestätigt werden.
  5. Das Update beginnt und wenn die orange LED erlischt ist es beendet. Anschließend leuchten die rote und grüne LED und die Xtrend E6x00 bootet selbständig neu.
  6. Dies dauert je nach Firmwaregröße zwischen 1-2 Minuten.

Nach erfolgtem Neustart begrüßt Dich der Startassistent.

Bild 2: ...